JU fordert Rücktritt von SPD Spitze

Nach dem Rückzug Hans-Peter Friedrichs aus dem Bundeskabinett fordert die JU Oberfranken den Rücktritt von Sigmar Gabriel und Thomas Oppermann.JU Bezirksvorsitzender Jonas Geissler: “Das Verhalten der SPD Spitze im Fall Edathy ist eine bodenlose Frechheit!”

Die Junge Union Oberfranken fordert den Rücktritt des in den Fall Edathy involvierten SPD Parteivorsitzenden und Bundesminister Sigmar Gabriel und des Fraktionsvorsitzenden Thomas Oppermann. “Hans-Peter Friedrich hat sich politisch korrekt verhalten. Es ist offensichtlich, dass die vereinbarte Vertraulichkeit zum Schutz der sich in der Bildung befindlichen Bundesregierung zwischen dem damaligen Bundesinnenminister und dem SPD-Parteivorsitzenden Gabriel von Seiten der SPD gebrochen wurde. Dass Gabriel und Oppermann nun versuchen ihren eigenen Kopf aus der Schlinge zu ziehen ist eine bodenlose Frechheit”, so JU Bezirksvorsitzender, Jonas Geissler.

Die Junge Union fordert den Rückzug als logische Konsequenz aus dem Rücktritt von Bundesminister Hans-Peter-Friedrich, der sich der staatspolitischen Verantwortung nicht entzogen hat. “Wir bedauern den Abtritt von Hans-Peter Friedrich, der in seiner parlamentarischen Arbeit viel für Oberfranken geleistet hat”, so Geissler. Von der CSU Führung erwartet die Junge Union jetzt die Wiederbesetzung des Landwirtschaftsministeriums mit einem Oberfranken.

Kategorien
Facebook
Twitter